hintergrundbild
Forschung & Entwicklung

Das FuE-Vorhaben der TU Darmstadt (TUDa) in Zusammenarbeit mit dem Institut für angewandte Ökologie (IfÖ) fokussiert auf die hydraulischen und biologischen Vorgänge im Bereich einer Abwanderbarriere oder einer Fischschutzanlage und den daran angeschlossenen Abwanderkorridor resp. Bypass.

Veranstaltung

Dieses Praxisseminar richtet sich an alle Beteiligte eines Planungs- und Umsetzungsprozesses von Maßnahmen zur Herstellung der Durchgängigkeit an Fließgewässern und soll einen fachlichen Austausch von Anforderungen, Umsetzungsvarianten aber auch Zwangspunkten ermöglichen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei! Da die Platzkapazität beschränkt ist, wird um eine verbindliche Anmeldung bis zum 15. September 2017 gebeten.

Forschung & Entwicklung

FIThydro (Fishfriendly Innovative Technologies for Hydropower) ist ein Horizont 2020-Projekt im erneuerbaren Energien Call der EU. Wissenschaftler von 26 Partnerorganisationen sowie ein internationales Expertengremium untersuchen hier die Auswirkungen von Wasserkraft auf die Ökologie des Fließgewässers und Fische im Speziellen, wobei machbare und kosteneffiziente Maßnahmen und die Entwicklung eines Entscheidungstools für Entscheidungsträger und Politiker erarbeitet werden. Das Konsortium besteht aus Universitäten, Forschungsinstituten, Kraftwerksbetreiber sowie Beratungsfirmen.

Seiten