hintergrundbild

Das Forum widmete sich von 2012 bis 2022 dem Thema Fischschutz und Fischabstieg. Es verfolgte dabei einen Interessen übergreifenden Ansatz unter fachlichen Gesichtspunkten. Ziel war es, durch Veranstaltungen ein gemeinsames, bundesweites Verständnis über Möglichkeiten des Fischschutzes und des Fischabstiegs zu entwickeln. An den Veranstaltungen nahmen insgesamt über 300 Teilnehmende aus Wasserwirtschaft, Gewässer- und Naturschutz, Energiewirtschaft, Fischerei, Ingenieurbiologie und Schifffahrt teil. Das Forum wurde vom Umweltbundesamt und einer Lenkungsgruppe koordiniert. Das Forum wurde im Rahmen des Umweltforschungsplans des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz gefördert.

 

Diese Website wird seit Oktober 2022 nicht mehr aktualisiert. Sie bleibt zu Dokumentationszwecken bis 2029 online.