hintergrundbild

Wasserkraftnutzer tragen einen wesentlichen Beitrag bei der Wiederherstellung der Durchgängigkeit der Gewässer. Der fortschreitende Klimawandel fordert größere Anstrengungen für ein emissionsarmes Wirtschaften, in dem die Wasserkraft einen wichtigen Beitrag leisten kann. Dies erfordert eine gleichrangige Gewichtung von ökologischen und ökonomischen Argumenten bei der Schaffung eines guten ökologischen Zustands der Gewässer. Mit Hilfe der Ökokonto-Verordnung in Baden-Württemberg i. V. m. § 16 BNatSchG wird die Finanzierung von freiwilligen Maßnahmen zur ökologischen Verbesserung durch Ökopunkte unterstützt. Wie die Nutzung von Ökopunkten Wasserkraftbetreibern die Möglichkeit bietet, gleichzeitig sowohl ökologische als auch ökonomische Aspekte bei der Umsetzung von Maßnahmen zur Verbesserung des ökologischen Zustands der Gewässer zu berücksichtigen, erläutern Hans-Dieter Heilig und Stephan Heilig in ihrem Beitrag in der Ausgabe 9/2019 der Zeitschrift Wasserwirtschaft.

Datum / Laufzeit 
01. September 2019
Ansprechpartner 

Hans-Dieter Heilig

IGW Interessengemeinschaft Wasserkraft Baden-Württemberg e.V.
Lutherstr. 38
72770 Reutlingen

Tel.: +49-7121-490460
Fax: +49-7121-490456
E-Mail: hans-dieter.heilig@outlook.de

Website: www.ig-wasserkraft.de

Eintrag erstellt am: 25. Oktober 2019
Zuletzt geändert am: 29. Oktober 2019