hintergrundbild

Die Inbetriebnahme der Wasserkraftanlage Bad Ems ist 2020 geplant. An der Staustufe Bad Ems wurde ein Ausleitungskraftwerk mit einer Leistung von 800 kW errichtet. In der Anlage kommen zwei langsam-drehende Kaplanturbinen zum Einsatz. Geplant ist die Jahreserzeugung von 3 Mio. kWh.

Ausbaudurchfluss Wasserkraftanlage 
30,00 m³/s
Leistung Wasserkraftanlage 
800,00 kW
Land 
Bundesland 
Flussgebiet 
Gewässer 
Lahn
Fischschutzeinrichtung 
Baujahr Fischschutzeinrichtung 
≻ 2015
Dotation Bypass 
0,60 m³/s
Beschreibung Fischschutzeinrichtung 

Als Fischschutz wird ein schräg zur Fließrichtung gestellter ca. 18,5 m langer Feinrechen mit Leitfunktion (45° Schrägstellung) nach Gluch/Ebel mit horizontalen Rechenstäben mit 12 mm Stababstand eingesetzt. Auf diese Weise erhalten selbst schwer zu schützende abwandernde Lachssmolts und Aale einen vollständigen Schutz. Eine Aalleitkante mit 50 cm Höhe zur Verbesserung der Leitfunktion für sohlnah wandernde Arten wird ebenfalls schräg zur Strömungsrichtung installiert.

Höhe des größten Rechenfeldes  
3,40 m
Breite des größten Rechenfeldes 
32,00 m
Stababstand Rechen 
≻ 10mm ≺= 15mm
Anzahl der Rechenfelder 
1
Fischabstiegseinrichtung 
oberflächennaher Bypass
sohlnaher Bypass
Sonstige Fischabstiegseinrichtung
Baujahr Fischabstiegseinrichtung 
≻ 2015
Beschreibung Fischabstiegseinrichtung 

Ein hydraulisch abgestimmter Fischabstieg für oberflächen- und sohlnah wandernde Arten dimensioniert nach Gluch/Ebel sorgt für gefahrlosen Fischabstieg an der Kraftanlage vorbei. Der Leerschuss zur Abführung von Schwemmgut und Geschiebe verbessert die Gewässermorphologie und den Hochwasserschutz im Rückstaubereich. Die über weite Teile des Jahres bestehende hydraulische Überlastung der Rauen Rampe wird durch die Regelung der Wasserkraftanlage vermieden und so die Durchwanderbarkeit der Rampe für viele potamodrome Arten erheblich verbessert. Zusätzlich wird die Verlegung des Einlaufbereiches der Rampe mit Schwemmgut reduziert, was die Funktionsfähigkeit dieses Fischweges ebenfalls erhöht. Die Durchwanderbarkeit der Ausleitungsstrecke bleibt aufgrund des vollkommenen Rückstaus und der erheblichen Wassertiefe gesichert.

Finanzierung 

Steinhoff Energieanlagen GmbH

Ansprechpartner 

Dr. Ronald Steinhoff

Bildergalerie 
Eintrag erstellt am: 04. Mai 2020
Zuletzt geändert am: 10. August 2020