hintergrundbild

Das Kraftwerk Lollar mit einer Leistung von 250 kW ist ein Neubau an einer bestehenden Staustufe und ist im Dezember 2017 in Betrieb gegangen. Es erzeugt 1,1 Mio kWh pro Jahr und ist mit einem Horizontalrechen und Fischabstieg nach Gluch/Ebel ausgestattet. Ebenso wurde ein Fisch-Kanu-Pass errichtet, um die Durchgängigkeit der Staustufe für Fische und den Kanutourismus herzustellen. Der Ausbaudurchfluss beträgt 17m3/s.

Standorttyp 
Ausbaudurchfluss Wasserkraftanlage 
17,00 m³/s
Leistung Wasserkraftanlage 
250,00 kW
Land 
Bundesland 
Flussgebiet 
Gewässer 
Lahn
Fischregion 
Fischschutzeinrichtung 
Baujahr Fischschutzeinrichtung 
≻ 2015
Dotation Bypass 
0,30 m³/s
Beschreibung Fischschutzeinrichtung 

Der Fischschutz wird durch einen Horizontalrechen mit 12mm-Rechenstababstand mit Leitfunktion, Aalleitkante und Fischabstieg nach Gluch realisiert.

Höhe des größten Rechenfeldes  
2,50 m
Breite des größten Rechenfeldes 
17,00 m
Stababstand Rechen 
≻ 10mm ≺= 15mm
Anzahl der Rechenfelder 
1
Fischabstiegseinrichtung 
Sonstige Fischabstiegseinrichtung
Baujahr Fischabstiegseinrichtung 
≻ 2015
Beschreibung Fischabstiegseinrichtung 

Fischabstieg nach Gluch/Ebel

Beschreibung der Begleituntersuchung 

Es ergibt sich eine Fischschädigung an der Wasserkraftanlage für die am schwersten zu schützende Art Aal zu 0,027% der abwandernden Aale. Dies bedeutet konkret, dass jeder 3700ste abwandernde Blankaal letal geschädigt wird. Auch für alle anderen vorkommenden Fischarten sind derartige wissenschaftliche Nachweise mit vergleichbarem Ergebnis geführt worden.

Finanzierung 

Steinhoff Energieanlagen GmbH

Ansprechpartner 

Dr. Ronald Steinhoff

Beteiligte Institutionen 
Eintrag erstellt am: 04. Mai 2020
Zuletzt geändert am: 10. August 2020