hintergrundbild
Standort

Die Inbetriebnahme der Wasserkraftanlage Bad Ems ist 2020 geplant. An der Staustufe Bad Ems wurde ein Ausleitungskraftwerk mit einer Leistung von 800 kW errichtet. In der Anlage kommen zwei langsam-drehende Kaplanturbinen zum Einsatz. Geplant ist die Jahreserzeugung von 3 Mio. kWh.

Standort

Der Standort Höllthal liegt im oberbayrischen Landkreis Traunstein am Oberlauf des Chiemseeauslaufs Alz. An diesem Standort befindet sich eine Wasserkraftanlage mit 1.) einem Anfang der 70er Jahre erbauten und im Jahr 2015 sanierten konventionellen Kraftwerk mit langsam laufender Kaplan-Turbine (Laufraddurchmesser 2,5 m, 100 Umdrehungen pro Minute) und 2.) einem im Jahr 2016 errichteten Kraftwerk mit zwei Wasserkraftschnecken (5 Windungen, 5 m Länge, Neigungswinkel 20°, 9-18 Umdrehungen pro Minute), die in einem überdachten Trog eingebaut sind.

Standort

Das Ausleitungskraftwerk Kleinarl wurde 2013 in Betrieb genommen und befindet sich in der Gemeinde Kleinarl an der Kleinarler Ache. Die Fallhöhe der Anlage beträgt 71,7 m, die Ausbauwassermenge ist mit 3,3 m³/s angegeben. Zur Stromproduktion werden zwei Francisturbinen betrieben. Die Engpassleistung des KW Kleinarl ist mit 1,84 MW beziffert, das Regelarbeitsvermögen beträgt 8.700 MWh.

Standort

Das Wasserkraftwerk Fritzbach wurde 2015 in Betrieb genommen und befindet sich im unteren Bereich des Fritzbaches. Die Wasserfassung liegt am unteren Ortsende der Gemeinde Hüttau, das Kraftwerk selbst am unteren Ende des Fritzbaches in der Gemeinde Pfarrwerfen bei der Mündung in die Salzach. Die Länge der Ausleitungsstrecke beträgt 8,7 km bei einer Fallhöhe von 159 m. Zur Stromerzeugung wird eine 6-düsige Peltonturbine verwendet. Die Engpassleistung der Anlage beträgt 5,4 MW bei einem Ausbaudurchfluss von 4,5 m³/s. Die durchschnittliche Jahreserzeugung wird mit 28.000 MWh angegeben.

Standort

Der Standort Heckerwehr befindet sich an der Roth südlich von Nürnberg. Hier wurde im Jahr 2015 an einem oberhalb einer bestehenden Wehranlage aus der Roth ausgeleiteten Mühlgraben eine Wasserkraftschnecke der Firma Rehart eingebaut (Länge 3,45 m, Durchmesser 3,2 m, 4 Windungen, Neigungswinkel 22°, 3 bis 26 Umdrehungen pro Minute). Neben der Wasserkraftschnecke ist eine Fischaufstiegsschnecke eingebaut (System Rehart/Strasser), über die der Fischaufstieg gewährleistet werden soll. Die Fallhöhe beträgt je nach Einspeisung aus dem Rothsee zwischen 1,6 und 3,45 m.

Standort

Am Ausleitungskraftwerk am Elbbach in Hadamar wird mit einer Ausbauwassermenge von 3 m³/s eine 90 kW Kaplanturbine betrieben (Stand 2006). An der Wasserkraftanlage wurde ein Rollrechen der Firma Stähler einer Funktionskontrolle unterzogen (2002-2004).

Standort

An diesem Standort im Lachsgewässer Zwickauer Mulde befindet sich ein Ausleitungskraftwerk (435 kW) mit einem Vertikalrechen und einem Stababstand von 20 mm. Es befindet sich eine oberflächennahe Fischabstiegseinrichtung mit eingestauter Spülrinne und Bypassrinne an der WKA.

Standort

Die Wasserkraftanlage Baiersdorf-Wellerstadt befindet sich an der Regnitz nördlich von Erlangen. Die Fallhöhe beträgt 2,3 m, der Ausbaudurchfluss der beiden verbauten Kaplanturbinen beträgt jeweils 16 m³/s. Das Kraftwerk hat eine Ausbauleistung von 2x324 kW. Im Jahr 2012 wurden Fischschutz- und Fischabstiegseinrichtungen nachgerüstet.

Standort

Ohne eine Bewertung des Wasserkraftstandortes Mühlwand Pressel vorzunehmen, wurden die Fischschutz- und Fichabstiegseinrichtungen an dem Standort wie folgt ausgeführt.

Am Standort Mühlwand Pressel im Lachsgewässer Göltzsch befindet sich ein Ausleitungskraftwerk mit einem Horizontalrechen und einem Stababstand von 15 mm. Vor dem Feinrechen befindet sich eine oberflächennahe Leiteinrichtung mit Bypass. Die Fischabstiegsanlage wurde 2018 in Betrieb genommen.

Standort

Am Standort Niederschlema Poppenwald im Lachsgewässer Zwickauer Mulde befindet sich ein Ausleitungskraftwerk (580kW) mit einem Vertikalrechen und einem Stababstand von 20 mm. Es befindet sich eine sohlnahe Fischabstiegseinrichtung System Dettelbach mit Leiteinrichtung, Bypass und Kontrollkammer an der WKA.

Seiten